Justizbehörden Gerichte Staatsanwaltschaft Landau

Landau Justiz unfassbare Skandale

Schlagwort-Archiv: Anwälte Landau

Heinz J. Freckenfeld schreit Morddrohungen zu I.F. dafür wird I.F. verurteilt

Aktz: 7107 Js 18679/05

Am 16.11.2005 um 15:28 Uhr kommt Heinz J. nach Hause und schreit zu I.F.:

„Wenn ich deinen Baschdard (so betitelt er generell die körperbehinderte Tochter von I.F., übrigens auch im Gerichtssaaal im Beisein von Staatsanwälten und Richtern), heut morgen erwischt hätt, wär er jetzt schon kalt. Und dich erwisch ich auch noch und dann könne se dich auf den Friedhof bringen, da hinne naus. Nicht ins Zuchthaus wo du hingehörst, sondern da hinne naus (damit ist der am Ende der Straße liegende Friedhof gemeint.) usw. beschimpfte Heinz J. Frau I.F.. Aufnahme lag der Staatsanwaltschaft Landau vor. I.F. sagte gar nichts.

Frau I.F. wurde aber angeklagt und Richterin Rippb. verurteilte I.F. wegen Beleidigung gegen Heinz J.. Der Landgerichtrichter Christian K. bestätigte das Urteil.

Anmerkung des Artikelverfassers: Es ist eine gravierende Beleidigung, wenn Heinz J. droht  I.F. und die Tochter umzubringen und I.F. antwortet darauf nichts!

Unglaublich, ja. So etwas dürfte wohl auch nur in der Landauer Justiz möglich sein.

Nicht der Randalierer Heinz J., der D.F. als dreckiges Polenweib, Bastard, usw. beschimpft, wurde hierfür bestraft, Frau I.F., die sich im Haus befand, wurde vom Landgerichtrichter Christian K. wegen Beleidigung verurteilt. So was dürfte nur in der Landauer Justiz möglich sein.

Hörbar wie Heinz J. mal wieder D.F. als Bastard beschimpft. Selbst im Gerichtssaal beleidigt Heinz J. mit gröbsten Beschimpfungen die Familie F. . Man muss im Urteil von Richterin Rippb. und Landgerichtrichter Christian K. lesen, zweifelsfrei sei erwiesen, dass D.F. den H.J. bedrohte und beschimpfte am 15.11.2005. Wer ist widerlicher? Dieser Heinz J., oder die, die voll wissentlich all das decken?

Heinz J.und Hildegard G. beim alltäglichem stundenlagem herumlungern auf der Straße. Fs befanden sich alle im Haus! Heinz J. pöbelte zum abertausendsten Mal auf der Straße herum, zum Vergnügen der in der Guttenbergstraße wohnenden P…bürger. Auch hier klagte die Staatsanwaltschaft Landau D.F. an, die sich im Haus befand.

 

Startseite /       Navigationshilfe durch die Artikel Wichtig! Erläuterung zum Blog
Woanders nennt man so etwas Raubüberfall, in Landau wird aber der Ausgeraubte angeklagt kurz für Nichtjuristen
Freckenfeld, Heinz J. und Tochter Michaela J., Angriff auf E.F. am 24.02.2004 Polizeiinspektion Wörth zweifelhafte Vorgehensweisen
Wörther Polizei, Freckenfeld, Heinz J. greift D.F. mit Holzprügel an, Morddrohungen dubiose Arbeitsweise Staatsanwaltschaft Landau
Justiz Landau, Heinz J. genießt völlige Straffreiheit, Schutzpatronat Staatsanwaltschaft Landau Richter ! ? !
Justizbehörden Landau, vorgetäuschte Straftaten, dubiose Rolle der Justiz, offene Morddrohungen Justiz Braunbuch
Landgericht Landau Staatsanwaltschaft Amtsgericht Kandel – Sticky Dokumente
Staatsanwaltschaft Landau die Inkarnation für Justizwillkür Disclaimer Impressum
Staatsanwaltschaft Landau deckt auch die schlimmsten Straftaten des Heinz J. aus Freckenfeld Staatsanwaltschaft Landau Staatsanwältin Anke L., wie würden Sie das betiteln?
Heinz J. Freckenfeld schreit Morddrohungen zu I.F. dafür wird I.F. verurteilt Justiz Landau Justiz Kandel Aktz: 7165 Js 8717/10 gehts noch widerwärtiger?
Heinz J. aus Freckenfeld sagt: Weiber die Krüppel werfen sind Huren Amtsgericht Kandel = Richter S. meint = Widerpruch gegen Strafbefehl machen nur Geisteskranke
Landgericht Landau, Gefängnisstrafe für D.F. weil sie Nachts im Bett lag und schlief 2003 OSta Klaus H. begann mit den falschen Angaben in Strafbefehlen
In Freckenfeld wird Mord gespielt und die Justiz spielt mit Staatsanwaltschaft Landau Gericht Kandel Fortsetzung der Skandale 4.2.11
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
%d Bloggern gefällt das: